US-AMR-Hersteller Fetch für 290 Mio. US-$ übernommen

Der in Kalifornien ansässige AMR-Hersteller Fetch Robotics wurde für 290 Mio. US-$ von Zebra Technologies übernommen. Zebra besaß zuvor bereits 5% an Fetch. Fetch hat bislang 94 Mio. US-$ eingesammelt und dürfte einen Umsatz von etwa 10 Mio. US-$ erzielen.

Opdra

Fetch bietet AMR mit Nutzlasten von 100 kg bis 1.500 kg und vor allem die erste Cloud-basierte mobile Robotik-Plattform an. In verschiedenen Teilsegmenten gilt Fetch als führend. Die Übernahme reiht sich ein in eine Reihe von Takeovers in mobile Logistik/ AMR in jeweils dreistelliger Mio-Höhe. Dies sowie der heute niedrige Umsatz der übernommenen Hersteller zeigt das enorme Markt- und Ertragspotenzial, das erwartet wird. Gerade die Software-Lösungen incl. Cloud lassen langfristig hohe und stabile Cash flows erwarten.

Mit dem Markteintritt von Fetch in Deutschland ist schon bald zu rechnen.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events